Ein interessant geschriebener Artikel im Feuilleton der heutigen Frankfurter Allgemeinen Zeitung „Anatomie eines Politik-Hacks“.…

Ein interessant geschriebener Artikel im Feuilleton der heutigen Frankfurter Allgemeinen Zeitung „Anatomie eines Politik-Hacks“. Dabei geht es einerseits (1) darum, dass nach Meinung des Verfassers sich die Proteste zu Upload-Filter nicht hinreichend genau mit dem Text der Verordnung beschäftigt hätten. Andererseits (2) geht es um die technisch gesteuerte Aktion, mit der die EU-Abgeordneten mit einer Fülle von Mails, Telefonaten etc. bombardiert worden seien, was zu einer Veränderung des politischen Meinungsbildungsprozesses führen würde.
Zu beiden Punkten hätte ich gerne mal eine Stellungnahme der Experten. Aber bitte keine Polemik, sondern jeweils genau auf die Argumente des Artikelschreibers im Einzelnen eingehend. Vielen Dank im Voraus.