Wirecard

Wirecard gehörte bis zu seiner Insolvenz zu den aufstrebenden FinTech-Unternehmen in Deutschland und auch weltweit. Die Firma war der Star am DAX-Himmel, bei dem sich die politische Prominenz gern die Klinke in die Hand gab. Dies betraf nicht nur Bundespolitiker, sondern auch Politiker der CSU wie etwa den ehemaligen Ministerpräsidenten Günther Beckstein und die Digitalisierungsbeauftragte der Bundesregierung, Dorothee Bär. Im besonderen Ausmaß profitierte der ehemalige Polizeipräsident Waldemar Kindler.
Warum Wirecard so lange unbehelligt vor den etablierten Kontrollmechanismen seinen gigantischen Bilanzbetrug verschleiern konnte und welche Rolle die Bundesregierung dabei spielte, hat der Untersuchungsausschuss im Bundestag zum großen Teil bereits aufgeklärt. Inwiefern die Bayerische Staatsregierung in die Geschäfte dieses bayerischen Unternehmens involviert war, untersuche ich in zahlreichen Anfragen, die Sie hier finden: