Regierungserklärung Söder nach folgendem Rezept: Man nehme abstrakte Wahlkampfaussagen, rühre etwas Freie-Wähler-Zugeständnisse dazu, garniere…

Regierungserklärung Söder nach folgendem Rezept: Man nehme abstrakte Wahlkampfaussagen, rühre etwas Freie-Wähler-Zugeständnisse dazu, garniere hübsch mit „Bayern ist gut“-Aussagen und mache weitere Versprechungen, die v.a. Kommunen und Kreise bezahlen dürfen. Man darf gespannt sein auf die Umverteilungsgelder von der Staatsregierung.
Bisher nur zwei neue Aussagen gehört:
1. ÖPNV-Gipfel nächstes Jahr. Hoffentlich wird da nicht nur geredet, sondern auch was beschlossen und gehandelt und v.a. bezahlt.
2. Alle Familienformen sind uns gleichwertig, keine ideologischen Vorgaben für die Familien, sondern echte Entscheidungsfreiheit. Paßt! Jetzt müssen nur noch die Beschlüsse der Koalition dem angepaßt werden, reine Sonntagreden helfen uns nicht.